Radiologische Praxis

Magnetresonanztomographie




Klinische Indikationen:
siehe Indikation MRT/CT im Vergleich
 

Magnetresonanz-
tomographie (MRT)

Die Magnet­resonanz­to­mo­gra­phie (MRT), auch als Kern­spin­to­mo­gra­phie be­zeich­net, hat sich seit den 1970er Jahren zu einem der wich­ti­gen bild­ge­ben­den Ver­fah­ren in der me­di­zi­ni­schen Dia­gnos­tik ent­wickelt. Die MRT stellt ana­to­mi­sche und pa­tho­lo­gi­sche Struk­tu­ren ex­zel­lent dar und ist in fast allen me­di­zi­ni­schen Fach­be­rei­chen zu einer wich­ti­gen dia­gnos­ti­schen Me­tho­de geworden. Bei Untersuchungen in der „Röhre"
 
(Ma­gnet­re­so­nanz­to­mo­graph) lassen wir Sie nicht alleine. Damit Sie sich besser ent­span­nen kön­nen spielen wir Ihnen Mu­sik über Kopf­hö­rer ein. Dabei können Sie sich gerne Ihre eigene Musik auf CD mit­bringen. Eine Rönt­gen­as­sis­ten­tin ist ständig im Be­dien­raum tätig, und Sie kön­nen mit einer Klingel Kon­takt zu ihr auf­neh­men. Falls Sie Platz­angst haben, kann ein be­ru­hi­gen­des Me­di­ka­ment ge­geben werden. Danach be­steht al­ler­dings Fahr­ver­bot, so dass Sie sich ent­weder in die Praxis bringen lassen
 
oder öf­fent­liche Ver­kehrs­mit­tel benutzen sollten.

Seit Dezember 2016 steht in der Praxis ein Kernspintomograph der neuesten Generation zur Verfügung. Das Gerät verfügt um eine sehr umfangreiche Spulenausstattung, die es erlaubt sämtliche Körperregionen schneller und in bestmöglicher Qualität zu untersuchen.

 

Neben allen üblichen Untersuchungen können nun zusätzlich angeboten werden:

• MR-Angiographie (Gefäßdarstellung) der Bauch-, Becken-, Oberschenkel- und Unterschenkelarterien in einem Untersuchungsgang.
• MR-Enteroklysma bzw. MR-Sellink zur Beurteilung des Dünndarms z.B. bei entzündlichen Darmerkrankungen wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa oder bei Verdacht auf Tumorerkrankungen des Dünndarms.
• MRT der Prostata inklusive diffusions- und perfusionsgewichteter Aufnahmen bei Prostatakarzinomen oder entzündlichen Erkrankungen der Prostata.
• Zeitaufgelöste (4D-)Angiographie der hirnversorgenden Arterien.
• 3D-MRCP Untersuchung der Gallenwege und des Ausführungsgangs der Bauchspeicheldrüse.
• MR-Mammographie mit 18-Kanal-Brustspule zur hochaufgelösten Darstellung des Brustdrüsengewebes bei der Suche nach Brustkrebs und dessen Vorstufen.
• Untersuchung der Bauch- und Beckenorgane in einem Untersuchungsgang.



Beispiele für MRT Diagnostik »    Mamma MRT »

 

Kontakt

Halbe Stadt 8
15230 Frankfurt (Oder)

Telefon:0335 5212627
Telefon:0335 5212628
Fax:0335 5212629
 
E-Mail:radiologie@csrichter.de

Öffnungszeiten

Montag:07.00 - 19.00 Uhr
Dienstag:07.00 - 19.00 Uhr
Mittwoch:07.00 - 19.00 Uhr
Donnerstag:07.00 - 19.00 Uhr
Freitag:07.00 - 17.00 Uhr
 
Bitte auch Aushang der Öff-
nungszeiten an der Praxis
beachten (Änderungen
während Urlaubs- und
Weiterbildungszeiten).

Impressum »